Ausgebrannt und leer

Emmaus 2009 - Die Emmausgeschichte in das Zeitalter des Burnout gesungen.

"Burnout" gehört heute zu einem selbstverständlichen Teil unseres Wortschatzes. Vielleicht ist das mit ein Grund, warum sich unter allen Ostererzählungen in unserer Zeit besonders die Geschichte von den Emmausjüngern größter Beliebtheit erfreut. Vielleicht können wir so gut mit ihnen mitfühlen, weil ihre Erfahrungen in manchem den Erfahrungen vieler Menschen aus unseren Tagen ähneln?

Für die Arbeit an den Strophen habe ich mich auch mit den Burnout-Symptomen beschäftigt. Für die letzte Strophe und den Schlussrefrain war ein Emmaus-Text richtungweisend, der darauf abzielt, dass Jesus immer dann unerkannt mit unterwegs ist, wenn Menschen miteinander im Gespräch nicht nur über ihre Enttäuschungen, sondern auch über ihre Hoffnungen ("Dabei hatten wir doch gehofft...") bleiben.


Hörprobe

This text will be replaced

 

Dieses Lied findest du in folgenden Medien:

 

Liederbuch "Ein Gott mit vielen Namen" 

 

 CD "Ein Gott mit vielen Namen"